Autor: Matthias Heck
Lese­dauer: 3 Minuten

Einer der Tätig­keits­be­reiche der Firma Zahnen-Technik, ist die Planung und schlüs­sel­fer­tige Instal­la­tion von Klär­an­lagen. Diese reinigen mit verschie­denen Reini­gungs­stufen das Abwasser der ange­schlos­senen Haus­halte und Unter­nehmen. Neben den Dingen, die für gewöhn­lich in der Toilette, dem Abfluss der Dusche oder des Wasch­be­ckens landen, gelangen leider auch immer wieder Dinge in die Klär­an­lage, die dort nicht hingehören.

Flei­ßige Helfer mit merk­wür­digen Namen

Um das Abwasser zu reinigen, bedient man sich verschie­denster Verfahren. Manchmal sind dabei auch Helfer am Werk mit merk­würdig anmu­tenden Namen.

Da wäre beispiels­weise das Muffin MonsterTM. Den Zerklei­nerer der Firma Sulzer findet ihr jedoch nicht im gewöhn­li­chen Haus­halt in der Küche, sondern häufig im Zulauf einer Klär­an­lage oder einer Pump­sta­tion. Er zerklei­nert Fest­stoffe wie Feucht­tü­cher, Binden, Verpa­ckungs­müll uvm., was nichts ins Abwasser gehört, so dass diese problemlos mit den nach­ge­schal­teten Pumpen geför­dert werden können. Dies verhin­dert ein Verstopfen der Pumpen oder sogar deren Defekt.

Kommt es dennoch einmal zu einer Verstop­fung, viel­leicht weil kein Muffin MonsterTM verbaut wurde, muss even­tuell ein Molch mit der Reini­gung der Rohr­lei­tung beauf­tragt werden. Dieser wird durch eine Molch Schleuse in die Rohr­lei­tung einge­setzt und reinigt dann das Rohrleitungssystem.

Doch selbst augen­schein­lich sauberes Wasser kann bisweilen gefähr­li­cher sein, als so manches trübe Rinnsal. So findet man bei Messungen im Zulauf der Klär­an­lage immer häufiger Medi­ka­men­ten­rück­stände, die aktuell von den wenigsten Klär­an­lagen heraus­ge­fil­tert werden können. Diese gelangen durch unsach­gemäß in der Toilette entsorgte Medi­ka­mente in das Abwasser, oder auch durch unsere gewöhn­li­chen Ausschei­dungen (bsp. den Urin).

Diese unsicht­baren Verun­rei­ni­gungen stellen die Klär­an­lagen aktuell vor große Probleme, denn neben einem zuver­läs­sigen Reini­gungs­ver­fahren, an dem die Firma Zahnen aktuell arbeitet, ist auch die Messung dieser Verun­rei­ni­gungen alles andere als einfach.

„Wasser ist Grund­lage des Lebens auf der Erde.“

So lautet einer der einlei­tenden Sätze bei Wiki­pedia zum Thema Wasser. Wir von Firma Zahnen Technik arbeiten daran, dass diese Grund­lage in einer lebens­werten Form erhalten bleibt und auch zukünf­tigen Genera­tionen als Lebens­grund­lage zur Verfü­gung steht.

Auch du kannst dazu beitragen und uns bei der Arbeit unterstützen.

Unsere offenen Stel­len­an­zeigen findest du hier

Bist du viel­leicht an einer Ausbil­dung in unserer Branche inter­es­siert, dann schaffe dir gerne hier einen Über­blick über die Ausbil­dungs­mög­lich­keiten bei Zahnen Technik.

Funfact:
Ganz beson­dere Mitar­beiter zur Über­prü­fung der Wasser­qua­lität verwenden übri­gens die Berliner Wasser­be­triebe. Hier kommen Bach­floh­krebse zum Einsatz, die in einem spezi­ellen Mess­ver­fahren schäd­liche Medi­ka­mente und Pesti­zide im Wasser erspüren.

Das Muffin Monster im Einsatz

Der Molch bei der Reinigung