Zahnen Welt Service

Service

Wir können für Sie jeder­zeit Projekte rund um elek­tri­sche Pumpen oder Maschinen durch­führen. Egal, ob es sich dabei um eine schnelle tele­fo­ni­sche oder Vor-Ort-Hilfe bei Störungen handelt oder die prompte Liefe­rung und der Einbau von Ersatzteilen.

Auch nach der Fertig­stel­lung gemein­samer Projekte im Anla­genbau sind wir für unsere Kunden mit einem Spezia­lis­ten­team da. Mit uns haben Sie somit einen Ansprech­partner auch über die Bauphase hinaus.

Wir stehen Ihnen mit unseren jahr­zehn­te­langen Erfah­rungen für Service, Wartung und Repa­ratur gerne zur Verfügung.

Armin Thelen ist ihr Ansprech­partner rund um das Thema Service by zahnen.

Er hat durch seine über 20-jährige Bran­chen-Erfah­rung ein breites Fach­wissen aufge­baut. Aufgrund seiner Weiter­bil­dung zum Pumpen­fach­tech­niker ist er der Fach­ex­perte, bei Fragen:

Wie können Pumpen­stö­rungen vermieden werden?
Wie kann man falsch ausge­legte Pumpen iden­ti­fi­zieren und auszutauschen?

Durch seine fach­spe­zi­fi­sche Ausbil­dung ist es möglich die Herstel­ler­seite, die Anla­gen­seite und die Kunden­seite zusam­men­zu­bringen und dafür zu sorgen, dass das komplexe Pumpen­system optimal funktioniert.

Häufig auftau­chende Probleme wie zum Beispiel Verstop­fungen, ausge­löst durch feuchtes Toilet­ten­pa­pier, können durch vorbeu­gende Wartung oder ein Moni­to­ring der Anlagen vermieden werden.

Armin Thelen — Leiter Service & Wartung

Bei Fragen zu Service-Verträgen oder in drin­genden Notfällen kontak­tieren Sie uns bitte unter folgenden Kontaktdaten:
service@zahnen-technik.de

Tech­ni­sche Notfall-Hotline:

+49 1805 929099
Maßnahmen zur Fest­stel­lung und Beur­tei­lung des Istzu­standes einer Einheit einschließ­lich der Bestim­mung der Ursa­chen der Abnut­zung und dem Ableiten der notwen­digen Konse­quenzen für eine künf­tige Nutzung.

Die Maßnahmen zur Inspek­tion können insbe­son­dere beinhalten:

  • Erstel­lung eines verbind­li­chen Inspektionsplans

  • Vorbe­rei­tung der Inspek­tion einschl. erfor­der­liche Schutzmaßnahmen

  • Durch­füh­rung der Inspek­tion, vorwie­gend die Ermitt­lung bestimmter Merk­mals­werte durch Prüfen, Messen, Kontrollieren

  • Vorlage und Auswer­tung der Ergebnisse

  • Fehler­ana­lyse

  • Planung im Sinne des Aufzei­gens und Bewer­tens alter­na­tiver Lösungen unter Berück­sich­ti­gung betrieb­li­cher und außer­be­trieb­li­cher Forderungen

  • Rück­mel­dung

Maßnahmen zur Moder­ni­sie­rung oder zum Ausbau bestehender (meist älterer und nicht mehr produ­zierter) Anlagen und Betriebs­mittel. Für bestehende Anlagen ist Retrofit oftmals sinn­voller als ein Ersatz durch Neubau. Durch den Austausch von veral­teten Kompo­nenten und das Einbauen von zeit­ge­mäßer tech­no­lo­gi­scher Weiter­ent­wick­lung werden bestehende Anlagen wieder auf den neusten Stand gebracht.
  • Ersatz von Bauteilen/Baugruppen, für die keine Ersatz­teile mehr lieferbar sind

  • Nach­rüsten von Automatisierungstechnik

  • Anpas­sungen zur Einbin­dung von Maschine/ Teil­an­lage in Produktionsanlagen

  • Ersatz durch verschleiß­fes­tere Materialien

  • Einbau von Sensoren und Digi­ta­li­sie­rung zur Reali­sie­rung von Indus­trie 4.0

Maßnahmen zur Verzö­ge­rung des Abbaus des vorhan­denen Abnut­zungs­vor­rates. Die Maßnahmen zur Wartung können insbe­son­dere beinhalten:
  • Erstel­lung eines verbind­li­chen Wartungsplans

  • Vorbe­rei­tung der Wartung einschl. erfor­der­li­cher Schutzmaßnahmen

  • Durch­füh­rung der Wartung (z.B. Nach­stellen, Auswech­seln und Ersetzen von Betriebs­stoffen / Verbrauchs­mit­teln, Ergänzen, Schmieren, Konser­vieren, Reinigen — soweit funktionserhaltend)

  • Funk­ti­ons­prü­fung

  • Rück­mel­dung

  • Sicht­kon­trolle äußerer Zustand

  • Sicht­kon­trolle Hydraulik

  • Sicht- Funk­ti­ons­kon­trolle und Bewegen der Armaturen

  • Über­prüfen der Betriebs­pa­ra­meter (Strom­auf­nahme, Durchfluss…)

Es werden auch die im Zusam­men­hang mit der Wartung erfor­der­li­chen Prüfungen oder Messungen vorgenommen.

Physi­sche Maßnahme, die ausge­führt wird, um die Funk­tion einer fehler­haften Einheit wieder­her­zu­stellen. Die Maßnahmen der Instand­set­zung können insbe­son­dere beinhalten:
  • Auftrags­ma­nage­ment

  • Fehler­ana­lyse

  • Planung

  • Vorbe­rei­tung der Instand­set­zung inkl. vorbe­rei­tender Maßnahmen

  • Durch­füh­rung (z.B. Ausbes­sern, Austauschen)

  • Funk­ti­ons­prü­fung und Abnahme der Instandsetzung

  • Auswer­tung und Doku­men­ta­tion Es werden auch die im Zusam­men­hang mit der Instand­set­zung erfor­der­li­chen Prüfungen oder Messungen vorgenommen.

Bei Fragen zu Service-Verträgen oder in drin­genden Notfällen kontak­tieren Sie uns bitte unter folgenden Kontaktdaten:
service@zahnen-technik.de

Tech­ni­sche Notfall-Hotline:

+49 1805 929099